Queer Walk

QUEER WALK


Im Rahmen des künstlerischen Forschungs- und Vermittlungsprojekts diamond splinters – osna's queerstory von Irène Mélix (Saison 2022/23) lädt die Kunsthalle Osnabrück zum Queer Walk ein. An ausgewählten Terminen bin ich als Gast dabei und zeige allen Interessierten meine Lieblingsorte der queeren Geschichte. 


Ankündigungstext:

Queer Walk heißt übersetzt: Queerer Spaziergang. Warum bekamen 2 schwule Männer im Jahr 1988 Hausverbot in der Theaterpassage? Und welche queere Geschichte erzählt die Marienstraße in Osnabrück?

Lars Linnhoff ist Theatermacher und Illustrator. Er ist selbst queer. Seit Anfang 2022 sammelt er Material zu queerem Leben in Osnabrück. Im Sommer erschien sein illustrierter Stadtplan zu queerer Stadtgeschichte. In Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Osnabrück führt Lars Linnhoff durch die queere Osnabrücker Stadtlandschaft und erzählt seine persönlichen Lieblingsgeschichten.


Weitere Informationen findet ihr hier.

@thequeerhistoryofosnabrueck


Plakate und Flyer, Zeitungsausschnitte und Annoncen, Fotos und Bilder:


Auf dem Instagram-Kanal @thequeerhistoryofosnabrueck teile ich Erinnerungen aus der queeren Geschichte Osnabrücks.


Selbst zusammengetragen und von vielen Menschen aus der queeren Community zur Verfügung gestellt.


Wenn du magst, folge der queeren Geschichte auf Instagram!


Und wenn du Bildmaterial hast, welches ich veröffentlichen darf, schreib mir gerne eine mail.

Danke an alle, die sich die Zeit für mich nehmen und mich stets mit Informationen, Fakten, Anekdoten, Erinnerungen und Fotos bereichen!


Ein besonderer Dank gilt Frank Mayer (Gay in May), Dr. Frank Wolff (Universität Osnabrück), Irène Mélix und Sanata Doumbia-Milkereit.


Danke an das Stadtblatt Osnabrück, an die Neue Osnabrücker Zeitung und an The new Insider, die über meine Arbeit berichtet haben.