Mann ohne Bedeutung

Über mich          Aktuelles          Kreative Arbeiten          detailverliebt          Workshops          Impressum

ORIGINAL

A Man of No Importance


   Musik

Stephen Flaherty


Lyrics

Lynn Arens

                       

Buch

Terrence McNally

 

Deutsch

Christoph Drewitz / Miriam Klebe / Alexandra Treutlein



H i e r   g i b t   e s   V i d e o s

Um dem trostlosen Leben als Busschaffner im grauen Dublin zu entfliehen, träumt sich Alfie Byrne in die fiktiven Geschichten seines Lieblingsdramatikers Oscar Wilde. Doch die Realität holt ihn schnell ein und er muss erkennen, wie die Welt „draussen“ wirklich ist. Ein ergreifendes Musical über das Leben, über die Liebe und über das, was am Ende zählt: Freundschaft.


"A Man of no Importance" erhielt am Off-Broadway u.a. den Outer Critics Circle Award 2003, den Outstanding Off-Broadway Musical Award, den  GLAAD Media Award 2003 sowie sieben Nominierungen für  den Drama Desk Award  2003 (u.a in den Kategorien  Outstanding Musical, Outstanding Lyrics, Outstanding Music).


Open Air-Inszenierung mit dem 20köpfigen Amateur-Ensemble der Waldbühne Kloster Oesede.




Premiere am 1. Juli 2016

Waldbühne Kloster Oesede


Inszenierung

Lars Linnhoff


Musikalische Leitung

Christian Tobias Müller


Choreografie

Annika Dickel


Bühne

Hermann-Josef Diekmeyer


Kostüme

Karin Warner / Maria Thiede


Mit

dem Ensemble der Waldbühne Kloster Oesede


Szenenfotos

Michael Otto, Julia Dorenkamp

   

Blickpunkt Musical #84

Hartmut Forche 


"Den Machern in Oesede, die sich seit Jahren dem Musical verschrieben haben, ist es zu verdanken, dass dies seltene Juwel auf die Bühne kommt."

musicals #181, Okt./Nov. 2016

Rolf-Ruediger Hamacher


"Lars Linnhoffs Inszenierung versteht es wunderbar, die Balance zwischen Drama und Komödie zu halten, präzise die Leidenschaften und (verdängten)  Sehnsüchte seiner Protagonisten herauszuarbeiten. Gleichzeitig lässt er aber auch der (Situations-)Komik ihren Raum, ohne dass sie zum Boulevard verkommt."

Neue Osnabrücker Zeitung

Petra Pieper, 4. Juli 2016


"Beeindruckende Premiere auf der Waldbühne Kloster Oesede. (…) Mit den Erfolgen steigt der Anspruch. (...) Und, um es vorwegzunehmen, das Wagnis ist geglückt. (…) Ein flott aufspielendes Ensemble bot Theatergenuss ohne Langeweile. (…) Die Schauspieler der Waldbühne (…)  geben alles: Sie singen, tanzen und agieren ohne Netz und doppelten Boden, und zwar gekonnt! Eine grandiose Ensemble-Leistung unter der Regie des wirkungsstrategisch versierten, 29-jährigen Lars Linnhoff. Hinreißend agieren die Schauspieler während des Spiels im Spiel (…) Ein starkes Theatererlebnis ohne eine einzige Schwachstelle, das mit langem Applaus bedacht wurde."

Musicalzentrale

Michael Rieper, 8. Juli 2016


Sensible Inszenierung eines ruhigen Musicals, das das Publikum (...) dank guter Besetzung, nicht mehr loslässt. (…) Es ist insbesondere der einfühlsamen Regie von Lars Linnhoff zu verdanken, dass das Stück im Endeffekt so berührt. Er nimmt die Figuren mit ihren alltäglichen Sorgen und Marotten ernst und kann vor allem auf einen Hauptdarsteller zählen, der das Amateur-Niveau weit hinter sich gelassen hat. (…) Die Wahl für dieses ruhige, unbekannte Stück hat sich aus künstlerischer Sicht definitiv gelohnt.“

Blickpunkt, 10. August 2016


"Regisseur Lars Linnhoff ist es mit seinen Darstellern gelungen, nicht nur ein Musical mit tollen Songs und echt irischer Atmosphäre zu präsentieren, auch der sensible Prozess, der dazu führt, dass der 'Mann ohne Bedeutung' anfängt selbst zu fühlen und seine Bedeutung für das eigene Leben aber auch für seine Mitmenschen zu erkennen, erreicht die Zuschauer und beschert viele nachdenkliche Momente."