Wie man was wird

Über mich          Aktuelles          Kreative Arbeiten          detailverliebt          Workshops          Impressum

ORIGINAL

How to succeed in business without really trying 


Musik & Gesangstexte

Frank Loesser

                       

Buch

Abe Burrows / Jack Weinstock / Willie Gilbert

 

Deutsch

Roman Hinze

Nur ein Taschenbuch vom Erfolg entfernt: Mit Hilfe des Ratgebers „Wie man was wird im Leben, ohne sich anzustrengen“ klettert der junge Fensterputzer J. Pierrepont Finch die Karriereleiter hinauf und schafft es innerhalb kürzester Zeit bis an die Spitze der World Wide Woppel Company. Nach über 1400 Vorstellungen in der Originalinszenierung und zwei Revivals am Broadway, findet die MusicalComedy zum 55. Geburtstags ihren Weg auf die Freilichtbühne in Kloster Oesede.


"How to succeed in Business without really trying" gewann  in der Original-Inszenierung am Broadway sieben Tony Awards (u.a. als Bestes Musical) und den Pulitzer Preis.


Open Air-Inszenierung mit dem 35köpfigen Amateur-Ensemble der Waldbühne Kloster Oesede.

Premiere am 27. Juni 2015

Waldbühne Kloster Oesede


Inszenierung

Lars Linnhoff


Musikalische Leitung

Christian Tobias Müller


Choreografie

Guido Niermann


Bühne

Hermann-Josef Diekmeyer


Kostüme

Karin Warner / Maria Thiede


Mit

dem Ensemble der Waldbühne Kloster Oesede


Szenenfotos

Michael Otto 

Neue Osnabrücker Zeitung

Ulrich Schellhaas, 29. Juni 2015


"Zum Glück nimmt die Regie von Lars Linnhoff die Vorlage ernst und schafft mit - geschätzt - drei Dutzend Würfeln in unterschiedlicher Größe alle Räume, die das Stück so braucht. Vor allem aber motiviert Regisseur Linnhoff die Laien der Bühne zu persönlichen Bestleistungen, die leicht auch die Schattenseiten vergessen machen. (...) die immense Spielfreude und die behutsame Regie resultieren schlussendlich in einem rundweg positiven Gesamteindruck. Diese Aufführung macht schlicht und ergreifend Spaß."

Wiemann_00

musicals #175, Okt./Nov. 2015

Rolf-Ruediger Hamacher


"'I believe in you' ist der wohl schönste (...)  Showstopper des Musicals. Und wenn ihn J. Pierrepont Finch (...) selbstverliebt vor dem Spiegel singt, dann spiegelt dieses "Ich glaub an dich" auch genau jene Empathie wieder, die der junge Regisseur Lars Linnhoff bei seiner Musical-Inszenierung seinem Laien-Ensemble entgegenbringt. Zusammen mit seinem Choreografen Guido Niermann gelingt es ihm, die Musical-Begeisterung in bewundernswerte schauspielerische und tänzerische Bahnen zu lenken. (...) Chapeau! Und auf Wiedersehen im nächsten Jahr - hoffentlich wieder mit einem ungewöhnlichem Musical."

Blickpunkt, 2. Juli 2015


"Waldbühne gelingt wieder ein großer Wurf (...) Hier zeigt sich auch gleich der erste Geniestreich in Form eines Bühnenbildes, dass sich mit Hilfe einfacher Würfel und durch geschickten 'Personaleinsatz' die Herstellung dieser Räume einfach und schnell ermöglicht. (...). Das ganze Ensemble schwingt sich durch die swingende Musik, fetzige Tanz-Choreografien, pointierte Texte und einige flippige Regieeinfälle zu Höchstleistungen auf. So können auch der neu an der Waldbühne verpflichtete Regisseur Lars Linnhoff und Christian Tobias Müller als Musikalischer Leiter (...) mit dieser Aufführung gleich der neuen Saison ihren eindrucksvollen Stempel aufsetzen."